Anleitung (Vorabversion - Ist noch in Bearbeitung)


INHALTSVERZEICHNIS

  1. Funktionsübersicht
  2. Grundsätzliche Bedienung
  3. Die ersten Schritte

1. FUNKTIONSÜBERSICHT

Mit dieser App können Sie ihre täglichen Ein- und Ausgaben pflegen und übersichtlich darstellen lassen, um einen besseren Überblick über ihre finanzielle Situation zu bekommen. Dazu stehen Ihnen eine Reihe nützliche Funktionen zur Verfügung. Damit die App Statistiken berechnen kann, müssen gleichartige Buchungen zusammengefasst werden. Dies geschieht mit den Buchungskriterien (Kategorien, Zahlungsarten, Personen und Gruppen), die Sie jede Buchung mitgeben können. Die App verfügt über einige voreingestellte Kategorien wie z.B. „Auto“, „Kleidung“ und „Lebensmittel“ für Ausgaben oder „Gehalt“ für Einnahmen. Die restlichen Buchungskriterien besitzen ebenfalls Standardwerte, die in der Einstellung der App beliebig angepasst, erstellt oder gelöscht werden können. Es ist alleine Ihnen überlassen, wie Sie diese Buchungskriterien nutzen.    


Die App empfängt Sie mit dem aktuellen Kontostand. Hier können Sie sehr schnell erkennen, inwieweit die Fixausgaben (Wiederkehrende Buchungen) bzw. die täglichen Ausgaben Ihren Kontostand beeinflussen. Somit kennen Sie sehr schnell Ihre monatliche Belastung pro Monat und Ihr Einkaufverhalten. Auf der Übersichtsseite bekommen Sie einen Eindruck, wie die nächsten Monate sich finanziell für Sie entwickeln wird. Auf der Buchungsseite werden alle Buchungen (Einnahmen, Ausgaben und Kontobewegungen) eines Monats aufgelistet. Die Statistik zeigt Ihnen anhand von Buchungskriterien (Kategorien, Zahlungsarten, Personen und Gruppen) für was Sie Ihr Geld ausgegeben haben. Besonders wichtig sind die sogenannten Budgets. Hier legen Sie einen bestimmten Betrag für bestimmte Ausgaben (z.B. Freizeit oder Urlaub) fest und entscheiden über die Buchungskriterien (Kategorien, Zahlungsarten, ...) und über den Zeitraum welche Buchungen automatisch für die Berechnung herangezogen werden sollen.

In jedem Haushalt wird es regelmäßige (z.B. Miete, Versicherungen, Gehalt, ...) und unregelmäßige Buchungen (Zeitung oder Fahrkarte kaufen, Pizza bestellen, ...) geben. Die regelmäßigen Buchungen müssen Sie nicht jedes Mal neu eingeben. Durch die Angabe der Wiederholungsdetails (Startdatum, Wiederholungsintervall, Enddatum) erledigt die App diese Arbeit. Jede Buchung kann mit Buchungskriterien (Kategorie, Zahlungsart, Person oder Gruppe) spezifiziert werden. Mit diesen Informationen können Sie aussagekräftige Statistiken und Auswertungen berechnen lassen.

Um die Buchungseingabe zu beschleunigen, stehen Ihnen die sogenannten Schnelleingabetasten zur Verfügung. Bei vielen vergleichbaren Apps müssen Sie jede Buchung einzeln eingeben (inkl. Buchungskriterien). In dieser App definieren Sie einmalig alle wiederholenden Buchungen (z.B. eine Fahrkarte oder eine Zeitung kaufen) und mit nur 3 Klicks haben Sie Ihre Datenerfassung abgeschlossen. Schneller geht es wirklich nicht mehr! Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sicher sein können, dass die Buchungskriterien auch richtig gesetzt wurden. Das spiegelt sich dann in der Qualität der Statistiken nieder. Alternativ können Sie über das Menü Ihre Vorlagen verwenden, um neue Buchungen anzulegen.

Sie können beliebige Kontoauszüge anfertigen lassen oder die Daten in unterschiedlichen Formaten (CSV, HTML, PDF, Excel) exportieren. Zusätzlich gibt es noch verschiedene Darstellungsmöglichkeiten um die Daten zu visualisieren. Mit der eingebauten Druckfunktion können Sie alle Listen und Grafiken direkt aus dem Programm ausdrucken. Dazu wird ein AirPrint-kompatibler Drucker benötigt. Weitere Informationen hierzu bekommen Sie auf der Apple-Homepage.

Es besteht auch die Möglichkeit, Ihre reellen Kontoauszüge (in Form von CSV-Dateien) zu importieren. Im Kapitel 3.14 (Daten importieren) erfahren Sie, welche Banken und Apps wir unterstützen. Falls eine Bank oder eine App nicht unterstützt wird, würden wir uns freuen, wenn wir eine Beispieldatei bekommen könnten. Dadurch hätten wir die Möglichkeit eine Importschnittstelle einzubauen (sofern es technisch möglich ist!).

Zusätzlich können Sie ihre Daten auf ihrem Gerät bzw. in die iCloud sichern bzw. wiederherstellen. Bevor eine Sicherungsdatei eingespielt wird, legt die App automatisch eine Sicherheitskopie der aktuellen Daten an. Falls Sie mehrere Geräte unter ihrem Apple-Account betreiben, können Sie diese komplett synchron halten, indem Sie die manuelle iCloud-Funktion nutzen. Denken Sie bitte daran, regelmäßig Sicherungen durchzuführen, damit Ihre wertvollen Daten nicht verloren gehen. Alle Sicherungen werden auf dem Gerät bzw. in der iCloud verschlüsselt abgespeichert, damit Unbefugte keinen Zugriff auf die sensiblen Daten erhalten. Über die iTunes-Filesharing-Funktion können Sie die Daten auf dem PC/Mac abspeichern.

 

Es besteht noch keine Möglichkeit mehrere Geräte synchron zu halten. Zurzeit können wir nur manuell die kompletten Daten über iCloud auf unterschiedliche Geräte kopieren. Auch ist diese App keine Online-Banking- oder eine Buchhaltungssoftware. Es gibt keine Anbindung zu Ihrer Bank, sodass die Kontobewegungen automatisch importiert werden können.

 

Mit dieser App können Sie offline Ihre finanzielle Situation in den Griff bekommen.

2. GRUNDSÄTZLICHE BEDIENUNG

In der oberen Navigationsleiste befinden sich 4 wichtige Funktionen, mit der Sie die App steuern können.

In den Einstellungen (Zahnrad) können Sie die App konfigurieren, viele Optionen ändern, die Sprache und die Währung einstellen, den PIN Code ein-/ausschalten, Sicherungen anlegen und Daten exportieren bzw. importieren. Zusätzlich bekommen Sie eine Vielzahl von Informationen rund um diese App und über das Team OneTwoApps. 

Mithilfe der Schnelleingabetasten (Plus) haben Sie die Möglichkeit, sehr schnell Buchungen anzulegen oder Befehle auszuführen. Sie müssen nicht jede Buchung einzeln eingeben oder Vorlagen verwenden. Definieren Sie alle wiederholende Buchungen (Fahrkarte kaufen, Zeitung kaufen, Pizza bestellen, ...) im Voraus und Sie werden sehen, wie schnell Sie Ihre täglichen Ausgaben erfassen können. 

Mit Auswahl (Pfeil nach unten) können Sie das ausgewählte Konto, die Ansicht und die Sortierung bzw. die Darstellung der Daten ändern. Für die Berechnung können Sie hier festlegen, ob der Übertrag aus dem vorherigen Monat bzw. ob zukünftige Buchungen berücksichtigt werden sollen. Zusätzlich stehen Ihnen hier noch einige Optionen aus den Einstellungen zur Verfügung.

Das Menü (Fünf waagerechte Linien) enthält eine Vielzahl nützliche Befehle. Sie haben die Möglichkeit Buchungen anzulegen oder die letzte Buchung zu ändern. Es steht Ihnen eine komplexe Suche zur Verfügung, damit Sie Ihre Daten sehr schnell finden und ggf. ersetzen können. Es existieren eine Vielzahl von Auswertungen und Berichte, um Ihnen schnell einen Überblick über Ihre finanzielle Situation zu verschaffen. Sie können hier Ihre Daten exportieren, ausdrucken und visualisieren. Zusätzlich stehen Ihnen hier noch einige Optionen aus den Einstellungen zur Verfügung.

Im unteren Bereich befinden sich die wichtigsten Funktionen dieser App. 

2.1 Aktuell

Auf dieser Seite bekommen Sie eine aktuelle Übersicht über Ihre finanzielle Situation. Es werden für den Beobachtungszeitraum die Einnahmen, die Fix-Ausgaben (Wiederkehrende Buchungen), die täglichen Ausgaben und ggf. der Übertrag aus dem vorherigen Monat ausgegeben, sofern die Option „Vormonate berücksichtigen“ eingeschaltet wurde.

 

TIPP 1: Sie können den Beobachtungszeitraum ändern, indem Sie auf die obere Datumsanzeige klicken oder auf diese Anzeige links bzw. rechts wischen. Sie können zwischen folgenden Einstellungen wählen: Aktuellen Monat, Aktuelles Quartal, Aktuelles Halbjahr, Aktuelles Jahr

 

TIPP 2: Wenn Sie das ausgewählte Konto ändern wollen, dann klicken Sie entweder unten auf den Betrag oder klicken oben in der Navigationsleiste auf den Befehl „Auswahl“ (Pfeil nach unten) und wählen den Reiter „Konten“ aus.    

 

2.2 Übersicht

In dieser Ansicht wird das Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben pro Monat dargestellt, damit sie langfristig erkennen können, wieviel Geld Ihnen in den jeweiligen Monaten noch zur Verfügung steht. Somit haben Sie einen besseren Überblick und erkennen ganz einfach Engpässe. Über die Auswahl (siehe Navigationsleiste > Auswahl) können Sie festlegen, ob Sie die kompakte oder die detaillierte Ansicht haben möchten. In der detaillierten Darstellung werden zur Grafik noch weitere Informationen (Einnahmen, Fixausgaben und täglichen Ausgaben) angezeigt. Durch einen Klick auf einen Monat wird der entsprechende Kontoauszug angezeigt.    

 

TIPP 1: Sie erhalten weitere Befehle, wenn Sie einen Eintrag nach links bzw. nach rechts verschieben.

 

TIPP 2: Die Anzahl der Monate lassen sich in den Einstellungen (Optionen > Übersichtsanzeige) individuell einstellen.

2.3 Kontoauszug

Der Kontoauszug zeigt alle Buchungen für den ausgewählten Zeitraum und für das ausgewählte Konto an. Sie können diesen Zeitraum oben in der Datumsleiste festlegen.  

 

Die Anzeige der Buchungen ist so aufgebaut, das der Titel, das Buchungsdatum und der Betrag dargestellt wird. Zusätzlich werden links neben dem Titel einige Informationen (in Form von Symbolen) angezeigt. Das obere Symbol gibt die Art der Buchung an. Hier unterscheiden wir zwischen einer Einzelbuchung, einer Umbuchung und einer wiederkehrenden Buchung. Das untere Symbol gibt an, ob die Buchung beobachtet {gelb ausgefüllt} und/oder abgeglichen, verrechnet oder bezahlt {selektiert} wurde.

TIPP 1: Wenn Sie oben in der Navigationsleiste auf den Befehl „Auswahl“ (Pfeil nach unten) klicken und den Reiter „Ansicht“ wählen, können Sie mit der Option „Zukünftige berücksichtigen“ entscheiden, ob zukünftige Buchungen verrechnet werden sollen. Zusätzlich können Sie festlegen, wie die Daten aufbereitet und angezeigt werden.

 

TIPP 2: In den Einstellungen (Optionen > Buchungen & Buchungsabgleich) gibt es zwei wichtige Auswahlmöglichkeiten. Wenn Sie nur abgeglichene Buchungen verrechnen möchten, dann aktivieren Sie die Option „Buchungen verrechnen“. Möchten Sie alle Umbuchungen in der Ansicht „Alle Konten“ unterdrücken, dann aktivieren Sie die Option „Umbuchungen ignorieren“.

 

TIPP 3: Schieben Sie einen Eintrag nach rechts, um die ausgewählte Buchung in die Merkliste einzutragen bzw. um sie als „Abgeglichen“ (Verrechnet) zu markieren. Wenn Sie eine Buchung nach links verschieben, dann erhalten Sie weitere nützliche Befehle.

2.4 Statistik & Diagramm (iPad) & Verteilung (iPad)

Die Statistik zeigt Ihnen die aufsummierten Beträge für den ausgewählten Zeitraum in Abhängigkeit der Buchungskriterien an. Über die Sortierung (siehe Navigationsleiste > Auswahl) können Sie festlegen, welche Kriterien für die Berechnung herangezogen werden sollen. 

 

In dieser Anzeige ist es ratsam Einnahmen und Ausgaben nicht zu vermischen. Sie können die Buchungsarten (Einnahmen, Ausgaben) über die Auswahl in der Navigationsleiste ändern oder einfacher über den unteren Betrag nach links bzw. nach rechts zu wischen. Zwei kleine Symbole rechts unten neben dem Betrag zeigen an, welche Ansicht gerade ausgewählt wurde.

TIPP 1:  Sie können die Buchungsarten (Einnahmen, Ausgaben) über die Auswahl in der Navigationsleiste ändern oder einfacher über den unteren Betrag nach links bzw. nach rechts zu wischen. Zwei kleine Symbole rechts unten neben dem Betrag zeigen an, welche Ansicht gerade ausgewählt wurde.

 

TIPP 2: Wenn beide Buchungsarten eingeschaltet sind, dann zeigt das Diagramm nur das Verhältnis zwischen den Einnahmen und Ausgaben an. Wird stattdessen nur eine Buchungsart ausgewählt, dann bekommt man ein detailliertes Diagramm. 

2.5 Budget

Die Budgetliste zeigt Ihnen die aufsummierten Beträge der Buchungen an, die sie pro Budget definiert haben. Durch die Definition eines Budgets in den Einstellungen werden die Buchungen automatisch zugewiesen. Wählt man einen Eintrag aus, so werden alle relevanten Buchungen angezeigt.

 

Über die Darstellung (siehe Navigationsleiste > Auswahl) können Sie festlegen, ob Sie die kompakte oder die detaillierte Ansicht haben möchten. In der detaillierten Darstellung werden zur Grafik noch weitere Informationen (Budgetiert, Verbraucht, Restbudget) angezeigt.

TIPP 1: Sie erhalten weitere Befehle, wenn Sie einen Eintrag nach links bzw. nach rechts verschieben.

 

TIPP 2: Möchten Sie Budgets deaktivieren oder die Position in der Tabelle verändern? Dann schieben Sie einen Eintrag nach links und rufen den Bearbeitungsdialog auf (Mehr > Bearbeiten). Grundsätzlich können Sie auch alle Einträge in den Einstellungen (Verwaltung > Budget) verändern.

3. DIE ERSTEN SCHRITTE

Um den Einstieg mit der App zu erleichtern, sollten folgende Schritte am Anfang durchgeführt werden:

 

Rufen Sie als erstes den Befehl Einstellungen auf. Im Abschnitt Verwaltung können die ihre Konten bearbeiten, Vorlagen und wiederkehrende Buchungen (z.B. Miete, Strom, Versicherungen, ...) definieren und Kategorien, Zahlungsarten, Personen und Gruppen pflegen. In der kostenlosen Version können Sie bis zu 16 Buchungen pro Monat anlegen. Außerdem stehen Ihnen einige Funktionen nicht zur Verfügung. Das Upgrade entfernt dauerhaft diese Einschränkung.

3.1 Konten definieren

In der Kontoverwaltung können Sie uneingeschränkt Konten definieren. Geben sie dazu einen Titel und ggf. den initialen Kontenstand an. Bei der Installation wurde bereits ein Konto eingerichtet und muss ggf. umbenannt werden.

 

Wenn ein Konto gelöscht wird, dann werden auch alle zugewiesene Buchungen gelöscht.

 

In den erweiterten Einstellungen können Sie pro Konto Standardwerte für die Buchungseingabe definieren. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit das Konto zu aktivieren bzw. deaktivieren und die Position in der Kontoliste zu verändern.

 

Weitere Befehle erhalten Sie, wenn Sie einen Eintrag nach links bzw. nach rechts verschieben.

3.2 Wiederkehrende Buchungen definieren

Tragen Sie unter Verwaltung ihre wiederkehrenden Buchungen ein. Das kann z.B. die Miete sein, Versicherungsbeiträge oder Kreditraten. Unter wiederkehrende Buchungen verstehen wir periodisch wiederkehrende Transaktionen (z.B. Daueraufträge oder Umbuchungen). Die daraus erzeugten Einzelbuchungen können später noch separat geändert werden.

Wenn Sie kontoübergreifend Geld transferieren wollen, müssen Sie eine Umbuchung definieren. Dadurch wird auf dem Quellkonto eine Ausgabebuchung und auf dem Zielkonto eine Einnahmebuchung erzeugt. Diese Buchungen sind miteinander verkettet und werden gleichzeitig geändert bzw. gelöscht.

 

Probleme gibt es, wenn eine Einzelbuchung einer wiederkehrenden Buchung geändert wird und nachträglich die komplette wiederkehrende Buchung bearbeitet wird. Um Sie hier zu informieren, erscheint in dem Eintrag ein kleines Zeichen (siehe Eintrag „Supermarkt“).

 

Weitere Befehle erhalten Sie, wenn Sie einen Eintrag nach links bzw. nach rechts verschieben.

 

3.3 Vorlagen definieren

In der Vorlagenverwaltung können sie Buchungsvorlagen erstellen oder bearbeiten (z.B. "Tanken", "Geldautomat"). Diese Vorlagen können Sie bei der Buchungseingabe verwenden, um die Felder vorzubelegen und um die Eingabe zu beschleunigen.

3.4 Kategorien definieren

Mit der Kategorie-Verwaltung haben Sie die Möglichkeit, Haupt- und Unterkategorien anzulegen, zu ändern, zu verschieben bzw. zu löschen. Eine Buchung kann genau nur einer Kategorie zugewiesen werden. Mit dieser Information können dann Statistiken bzw. Auswertungen berechnet werden.

 

Wollen Sie zum Beispiel wissen, wieviel Geld man in dem Monat für das Tanken ausgegeben hat? Dann legen Sie eine Kategorie Tanken an und weisen Buchungen diese Kategorie zu.

In dem Reiter 'Kategorien' werden alle Hauptkategorien angezeigt. Wählt man einen Eintrag aus, so werden von der Hauptkategorie alle Unterkategorien angezeigt. Hier haben sie nun die Möglichkeit neue Kategorien anzulegen, bestehende zu bearbeiten oder zu löschen. Wenn eine Kategorie gelöscht wird, dann werden alle Buchungen, die diese Kategorie besitzen, auf 'Nicht zugeordnet' gesetzt. Bei der Bearbeitung können Sie auch eine Unterkategorie verschieben, indem sie einfach eine neue Hauptkategorie auswählen    

 

Es stehen Ihnen noch zwei weitere Darstellungen zur Verfügung. In dem Reiter 'A-Z' werden alle Kategorien (Haupt- und Unterkategorien) sortiert dargestellt. Der Reiter 'Favoriten' listet alle bereits verwendeten Kategorien, in Abhängigkeit der Häufigkeit, auf.

 

Alle Kategorien die zurzeit verwendet werden, bekommen in der Liste ein kleines blaues Symbol.

3.5 Zahlungsarten, Personen und Gruppen definieren

Neben den Kategorien stehen Ihnen noch drei weitere Buchungskriterien zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit Zahlungsarten, Personen und Gruppen zu definieren. Es ist alleine Ihnen überlassen, wie Sie diese Buchungskriterien nutzen.    

 

Alle Einträge die zurzeit verwendet werden, bekommen in der Liste ein kleines blaues Symbol.

3.6 Budget definieren

Mit der Budgetverwaltung (Haushaltsplan) steht Ihnen ein mächtiges und flexibles Werkzeug zu Seite, um zu erfahren, wo Ihr Geld geblieben ist.

Dazu geben Sie einen eindeutigen Titel an, weisen dem Budget einen maximalen Betrag zu und wählen, ob sie ein einmaliges Budget oder ein wiederkehrendes Budget (z.B. Jeden Monat in dem Zeitraum 01.01.2013-31.12.2013) definieren wollen. Sie entscheiden selber, welche Buchungen automatisch für die Berechnung herangezogen werden sollen. Dazu stehen Ihnen die Buchungskriterien Kategorie, Zahlungsart, Person, Gruppe und Konto zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit, diese Kriterien beliebig zu kombinieren.

  

Nach der Definition werden die Buchungen automatisch dem Budget zugeordnet, verrechnet und angezeigt. Bei einem wiederkehrenden Budget können Sie den Restbetrag aus dem vorherigen Zeitraum automatisch in dem neuen Zeitraum übernehmen. Es ist bei einem wiederkehrenden Budget möglich nachträglich einen Zeitraum speziell anzupassen, wenn sie z.B. für den Monat ein höheres Budget zur Verfügung haben.   

Wollen Sie zum Beispiel wissen, wieviel Geld im Urlaub noch zur Verfügung steht, dann legen sie einfach ein Budget mit den Buchungskriterien Gruppe=“Urlaubsausgaben“ und Kategorie=“Urlaub“ an. In der Übersicht erkennen sie ganz einfach, wieviel Geld noch zur Verfügung steht.

3.7 Schnelleingabe

Damit die Buchungseingabe noch eleganter und schneller funktioniert, können Sie in der Verwaltung sogenannte Hotkeys definieren. Diese Hotkeys sind entweder Befehle (z.B. Suchen, Exportieren, Sicherung, ...) oder vordefinierte Buchungen. Dazu stehen Ihnen über 260 Symbole und 18 Farben zur Verfügung.

 

Legen Sie alle sich wiederholenden Buchungen einfach als Hotkey fest (z.B. Kaffee kaufen, Fahrkarte ziehen, Pizzabestellung, ...). Sie werden feststellen, dass man durch dieses Feature sehr schnell die alltäglichen Buchungen erfassen kann. Teilweise genügen nur 3 Klicks bis zur kompletten Datenerfassung. Schneller kann man eine Buchung nicht eingeben!

 

Bevor die Erfassung abgeschlossen werden kann, können Sie den Betrag und das Buchungsdatum korrigieren. Klicken Sie einfach auf das Datum (links in der Anzeige) und ändern Sie diesen Wert. Der Betrag kann mit dem Taschenrechner korrigiert werden.

3.8 Belege

Bei einer Buchungseingabe können Sie einen Beleg (Foto, Quittung, Rechnung, ...) hinterlegen. Diese Funktion verschafft Ihnen einen Überblick über alle Belege und deren Gesamtgröße. Sie können hier auch einzelne Belege löschen, falls diese nicht mehr benötigt werden.

3.9 Sprachen und Region

Mit dieser Einstellung können Sie die Sprache der App und die Währung einstellen.

 

Zurzeit unterstützen wir nur die Sprachen Deutsch und Englisch. Wir werden in der nächsten Zeit einige neue Sprachen hinzufügen.

 

Innerhalb der App kann man zurzeit nur eine Standard-Währung wählen. Jedes Konto verwendet die eingestellte Währung. Diese Einschränkung werden wir in der nächsten Zeit beseitigen.

3.10 Optionen

Unter Optionen stehen ihnen eine Reihe von Einstellungen zur Verfügung.

  • Legen Sie fest, ob Sie beim Programmstart sofort eine Buchung erfassen möchten.
  • Definieren Sie die Startseite, die beim Programmstart angezeigt werden soll.
  • Definieren Sie eine PIN-Schutz-Verzögerung.
  • Aktivieren Sie die automatische Benachrichtigung, wenn Sie drei Tage keine Buchung mehr eingegeben haben.
  • Wählen Sie für den Reiter „Übersicht“ die Anzahl der Beobachtungsmonate aus.
  • Definieren Sie für die Buchungseingabe, welche Kriterien aus der letzten Buchung bestimmt werden sollen.
  • Legen Sie fest, ob bei der Buchungseingabe eine Vorschlagsleiste oberhalb der Tastatur eingeblendet werden soll.
  • Legen Sie fest, ob für die Ansicht „Alle Konten“ sämtliche Umbuchungen ignoriert werden sollen.
  • Legen Sie den Monatsbeginn für den Beobachtungszeitraum fest.
  • Legen Sie fest, ob nur abgeglichene Buchungen verrechnet werden sollen.
  • Legen Sie fest, ob spätere Buchungen in der Buchungsliste grau angezeigt werden sollen.
  • Legen Sie für den Kalender den Wochenbeginn fest.
  • Legen Sie die Auflösung der abgespeicherten Belege (Fotos, Quittungen, Rechnungen, ...) fest.
  • Aktivieren Sie eine automatische Sicherung.
  • Aktivieren Sie die angebotenen Widgets in der Nachrichtenzentrale.
  • Aktivieren Sie für unterschiedliche Aktivitäten Systemtöne.
  • Legen Sie die maximale Anzahl von Suchergebnissen fest.
  • Definieren Sie für die Exportfunktion eine Standard-Email-Adresse und die Betreffzeile.
  • Schalten Sie den Korrektur-Assistenten ein.

3.11 PIN Schutz

Schützen Sie die App vor unbefugten Zugriff über einen Pin-Code oder ganz einfach über Touch-ID. Bei Verlust des Pin-Codes haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre Daten! Aus dem Grund können wir nur empfehlen regelmäßig Sicherungen in die iCloud anzulegen.

3.12 Sicherung und Wiederherstellung

Hier können Sie Sicherungen durchführen oder abgespeicherte Sicherungen auf dem Gerät wiederherstellen. Wenn Sie iCloud auf ihrem Gerät eingeschaltet haben, können Sie auch die Daten in die iCloud speichern oder aus der iCloud laden. Somit können die Daten auch zwischen mehreren Geräten manuell übertragen werden.

 

Alle Sicherungen werden auf dem Gerät bzw. in der iCloud verschlüsselt abgespeichert, damit Unbefugte keinen Zugriff auf die sensiblen Daten erhalten. Über die iTunes-Filesharing-Funktion können Sie lokal auf diese Daten zugreifen.

  • Legen Sie einfach eine lokale Sicherung in der App an und verbinden das Gerät an Ihrem Computer.
  • Öffnen Sie iTunes und klicken links unter Einstellungen auf den Reiter 'Apps'.
  • In dem rechten Bereich (Apps) erscheinen unter Dateifreigabe alle freigegebenen Apps.
  • Nachdem Sie die App angeklickt haben, sehen Sie unter Dokumente alle freigegebene Dateien.
  • Mit den Buttons “Hinzufügen” und “Sichern unter” können Sie auf diese Dateien zugreifen. Dadurch erhalten Sie nun die Möglichkeit, ihre Sicherungen auf ein externes Gerät zu speichern. Fügt man eine Datei in diese Liste hinzu und synchronisiert iTunes, so wird diese Datei automatisch auf Ihr Gerät kopiert. 
  • Durch die Wiederherstellungsfunktion in der App kann man anschließend auf diese Sicherungen zugreifen und einspielen.

Es besteht auch die Möglichkeit eine angelegte Sicherung per E-Mail zu verschicken.

 

Sie können auch die Sicherungen unserer Apps „Mein Haushaltsbuch“ oder „Mein Geld“ auf dem gleichen Weg kopieren und einspielen, falls Sie gerne umsteigen möchten.

3.13 Daten exportieren

Wenn Sie ihre Buchungsdaten exportieren wollen, steht Ihnen das Excel-Format, das HTML-, das PDF- oder das CSV-Format zur Verfügung. Das Ergebnis wird entweder per Mail über die Standard-iOS-Mail-Funktion verschickt oder auf dem Gerät lokal gespeichert (siehe Kapitel 3.13 unter iTunes-Filesharing-Funktion).

 

Wollen Sie von einem anderen Programm umsteigen? Dann erzeugen Sie sich eine CSV- oder Excel-Vorlage und übertragen die Daten nach dem vorgegebenen Muster und speichern es via iTunes-Filesharing auf Ihr Gerät ab. Anschließend lässt sich diese Datei importieren.

3.14 Daten importieren

Wenn Sie Ihre Dateien importieren wollen, dann müssen Sie die Dateien erst einmal auf ihr Gerät kopieren. Verfahren Sie wie unter Kapitel 3.13 (iTunes-Filesharing-Funktion) beschrieben und kopieren die Dateien über das Programm iTunes. Anschließend rufen Sie unter Einstellungen den Befehl „Daten importieren“ und wählen zwischen den Formaten CSV oder Excel aus.

 

Der CSV-Dialog hat drei Bereiche: CSV-Import, Übersicht und Einstellungen.

 

In den Einstellungen können Sie das Format, den Zeichensatz und das Trennzeichen einstellen. Nicht jede CSV-Datei besitzt einen Header, um die Bank automatisch zu identifizieren. Wenn Ihre Bank eine solche Datei bereitstellt, dann müssen Sie diese Bank hier angeben. Die Banken verwenden auch unterschiedliche Zeichensätze. Unter Umständen müssen Sie diese Einstellung hier vornehmen, damit die Datei importiert werden kann. Das Trennzeichen wird in der Regel automatisch bestimmt.

 

Als nächstes kann man entscheiden, wie mit Buchungen umgegangen werden sollen, die bereits importiert wurden. Somit kann man doppelte Einträge vermeiden.

 

Als letztes können Sie das Konto auswählen, wo die Buchungen abgelegt werden sollen. Einige Banken tragen in der CSV-Datei noch zusätzlichen Informationen (z.B. Kontoname, Kontonummer, ...) ein. Da die Banken kein einheitliches CSV-Format bereitstellen, werden nur die Buchungsdaten übernommen. Alle anderen Informationen werden ignoriert.

 

Jede Datei die importiert wird hinterlässt einen Eintrag in der Übersicht. Sie können jederzeit einen kompletten Import rückgängig machen, indem Sie in der Liste einen Eintrag nach links verschieben. Es erscheint die Auswahl „Mehr“ mit den Befehlen Ansicht, Löschen und Rückgängig. Wenn Sie einen Eintrag in der Tabelle auswählen, dann sehen Sie alle importierten Buchungen. Diese Buchungen lassen sich nachträglich bearbeiten bzw. löschen.

 

Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, können Sie nun eine CSV-Datei auswählen. Wenn der Import erfolgreich war, kontrollieren Sie bitte ob die Einträge korrekt dargestellt werden. Ggf. löschen Sie die komplette Lieferung wieder und kontrollieren die Einstellungen.

 

Der schnellste Weg externe CSV-Dateien zu importieren, wäre es, wenn Sie sich diese CSV-Datei per Email zuschicken. Klicken Sie anschließend auf diesen Anhang (CSV-Datei) bis der iOS-Auswahldialog erscheint. Nachdem Sie die App ausgewählt haben, können Sie mit dem Import beginnen und die Datei auswählen.

Zurzeit unterstützen wir folgende Banken (Ohne Gewähr):

  • 1822direkt [Deutschland]
  • ABN Amro [Niederlande]
  • Algemene Spaarbank [Niederlande]
  • Alternative Bank Schweiz [Schweiz]
  • Apotheker- und Ärztebank [Deutschland]
  • Baden-Württembergische Bank [Deutschland]
  • Badische Beamtenbank [Deutschland]
  • Bank Austra [Österreich]
  • Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse AG (Bawag P.S.K.) [Österreich]
  • BKS Bank [Österreich]
  • Business Elba Österreich [Österreich]
  • Comdirect Bank [Deutschland]
  • DAB Bank [Deutschland]
  • Degussa Bank [Deutschland]
  • Deutsche Bank [Deutschland]
  • Deutsche Kreditbank (DKB) [Deutschland]
  • DKB Deutsche Kreditbank [Deutschland]
  • Easybank AG [Österreich]
  • Elba Österreich [Österreich]
  • Fidor Bank [Deutschland]
  • Frankfurter Volksbank [Deutschland]
  • GLS Gemeinschaftsbank eG [Deutschland]
  • Hamburger-Sparkasse [Deutschland]
  • ING-DiBa [Deutschland]
  • Kreissparkasse Köln [Deutschland]
  • Kreissparkasse München-Starnberg [Deutschland]
  • NordLB [Deutschland]
  • Norisbank [Deutschland]
  • Postbank [Deutschland]
  • PSD Bank Westfalen-Lippe eG [Deutschland]
  • Raiffeisenbank [Österreich]
  • Santander Bank [Deutschland]
  • Sparda Bank Berlin [Deutschland]
  • Sparda Bank München [Deutschland]
  • Sparda Bank Süd-West [Deutschland]
  • Sparkasse Bremen [Deutschland]
  • Sparkasse Duisburg [Deutschland]
  • Sparkasse Essen [Deutschland]
  • Sparkasse Forchheim [Deutschland]
  • Sparkasse Frankfurt [Deutschland]
  • Sparkasse Fürstenfeldbruck [Deutschland]
  • Sparkasse Köln Bonn [Deutschland]
  • Sparkasse Markgräflerland [Deutschland]
  • Sparkasse Pforzheim [Deutschland]
  • Sparkasse Rheine [Deutschland]
  • Sparkasse Witten [Deutschland]
  • Stadtsparkasse Augsburg [Deutschland]
  • Stadtsparkasse München [Deutschland]
  • Steiermärkische Sparkasse [Österreich]
  • TargoBank [Deutschland]
  • Taunussparkasse [Deutschland]
  • Unicredit Bank Austria [Österreich]
  • UniCredit HypoVereinsbank [Deutschland]
  • Vereinigte-Sparkassen [Deutschland]
  • Volksbank Bonn Rhein-Sieg [Deutschland]
  • Volksbank Kraichgau [Deutschland]
  • Volksbank Osnabrück [Deutschland]
  • Volksbank RAG [Österreich]
  • Volksbank Voecklabruck-Gmunden [Deutschland]
  • Volkskredikbank AG [Österreich]
  • VR Bank München [Deutschland]
  • VR-Bank eG [Deutschland]

Zusätzlich können von folgenden Apps die CSV-Dateien importiert werden:

  • All Budget
  • Cost
  • Filki
  • Finanzblick
  • iXpenseIt + Einkommen
  • Mein Haushaltsbuch
  • Meine Ausgaben
  • Meine Finanzen - Persönliche Einnahmen und Ausgaben Verwaltung
  • Money Book
  • MoneyControl
  • MoneyCouch
  • MoneyWiz
  • My Budget 2 - Einnahmen und Ausgaben Verwaltung, Persönliche Finanzen, Budgetplanung, Rechnungen
  • Outbank
  • PocketExpense 

Wenn ein Import nicht funktioniert, dann schreibt uns bitte sofort eine E-Mail an ios@onetwoapps.com. Leider bekommen wir kein Feedback, wenn die Bank oder die Firma das Format der Datei ändert.

 

Ihre Bank stellt Ihnen in der Regel CSV-Dateien zur Verfügung. Falls Sie Online-Banking betreiben, können Sie einen Export veranlassen. Rufen Sie anschließend einen Editor auf und ändern personenbezogene Daten wie Kontonummern und Namen, ohne dabei die Formatierung zu verändern. Öffnen Sie bitte kein Excel oder Numbers und speichern die Daten dann ab. Das Programm kann die Struktur ändern, sodass diese Datei nicht von uns verwendet werden kann. Ihre Daten werden selbstverständlich diskret behandelt und von uns nochmal geändert. Geben Sie zusätzlich noch den Banknamen (bzw. die BLZ) an, damit wir wissen, für welche Bank wird den CSV-Importer programmieren.

 

Es besteht auch die Möglichkeit eine Excel Datei zu importieren. Das Verfahren ist fast identisch wie beim CSV-Import, jedoch gibt es nicht so viele Einstellungen.

3.15 Testdaten bereitstellen

Die Erfahrung hat gezeigt, dass man das Programm besser kennenlernen kann, wenn bereits Daten (Konten, Buchungen, Vorlagen, ...) vorhanden sind. In den Einstellungen können Sie jederzeit das Programm zurücksetzen, damit man auf einem leeren Datenbestand arbeiten kann.

3.16 Buchungen erfassen

Nachdem Sie die App konfiguriert haben, können Sie nun Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen, indem Sie die Schnelleingabetasten verwenden oder das Menü aufrufen und die entsprechenden Befehle ausführen.

 

Geben Sie einen Titel an, das Buchungsdatum, den Betrag und wählen ein Konto aus. Um die Buchung zu klassifizieren, stehen Ihnen verschiedene Kriterien zur Verfügung. Um eine aussagekräftige Statistik zu berechnen, sollten Sie davon Gebrauch machen.

 

Schneller funktioniert die Datenerfassung, wenn Sie Gebrauch von Vorlagen machen. Dazu klicken Sie unten auf den Befehl „Vorbelegung“. Hier haben Sie die Möglichkeit die letzte Buchung zu kopieren oder eine Vorlage auszuwählen.

 

Sie haben außerdem die Möglichkeit eine wiederkehrende Buchung zu erzeugen, indem Sie ein Ablaufdatum und die Periode auswählen. Für eine aussagekräftige Übersicht, wird bei einer wiederkehrenden Buchung das Ende-Datum automatisch auf 2 Jahre gesetzt. Dieses Datum können Sie bei der Eingabe individuell einstellen. Es besteht später die Möglichkeit, die wiederkehrende Buchung zu beenden, zu löschen, zu ändern oder in Einzelbuchungen umzuwandeln.

 

Eine weitere Besonderheit sind Dokumentationsbuchungen. Das sind Buchungen, die zwar angezeigt aber nicht verrechnet werden. Sie können diese Buchungen verwenden, um mögliche Ein- bzw. Ausgaben zu erfassen.

 

Sie haben die Möglichkeit eine Buchung abzugleichen. D.h. die Buchung wird als „bezahlt“ markiert. Diese Funktion macht dann Sinn, wenn nur abgeglichene Buchungen verrechnet werden sollen. Diese Option können Sie in den Einstellungen setzen. Alle nicht abgeglichenen Buchungen werden in der Buchungsliste mit einem grauen Hintergrund markiert und nicht verrechnet. Sie können eine Buchung sehr schnell als verrechnet markieren, indem Sie den Eintrag nach rechts verschieben und auf „Abgleichen“ klicken.

 

Sie können eine Buchung auch auf beobachten setzen und in die Merkliste eintragen. Mithilfe der Suche bzw. der erweiterten Suche können Sie leicht eine individuelle Merkliste abrufen.

 

Möchten Sie, dass die Buchung eine Erinnerung sendet, dann haben Sie die Möglichkeit bis zu 2 Erinnerungen zu definieren.

 

Sie können auch einen Beleg (Foto, Quittung, Rechnung, ...) pro Buchung hinterlegen. Dazu fügen Sie ein Bild aus der Foto-Bibliothek hinzu oder nehmen ein Foto auf.

3.17 Weitere Funktionen

Mit dem Menü-Befehl „Suchen und ersetzen“ haben Sie die Möglichkeit fehlerhafte Buchungen zu lokalisieren und mit einem Schritt zu korrigieren. Diese Funktion ist sehr mächtig und bietet alles was man benötigt, um viele Buchungen gleichzeitig zu verändern.

 

Mit dem Menü-Befehl „Erweiterte Suche“ steht Ihnen eine Reihe von Funktionen zur Verfügung um fehlerhafte Buchungen zu erkennen und zu korrigieren. Sie können sich z.B. alle Buchungen anzeigen lassen, die keine Buchungskriterien besitzen und diese dann nacheinander bearbeiten.

 

Weitere Statistiken finden Sie unter dem Menüpunkt „Berichte“. Wir bieten einen Finanzbericht, einen Finanzvergleich und einige interessante Auswertungen an.

 

Machen Sie sich mit den Funktionen vertraut und spielen erst einmal mit den Testdaten herum.

3.18 Widget

Wir unterstützen auch die sogenannten Today-Widgets, sofern Sie über ein geeignetes iPhone verfügen. Klicken Sie auf den Homescreen feste auf das App-Icon bis das Widget erscheint.

 

Sie erkennen nun Ihren finanziellen Spielraum und können durch die vier Befehle direkt die App anspringen. Zur Sicherheit werden hier keine absoluten Zahlen ausgegeben.

3.19 iPad-Version

Bis auf ein paar Ausnahmen, ist die iPad- Version fast identisch wie die iPhone- Version. Die gravierenden Unterschiede sind bei der Navigationsleiste und bei der oberen Anzeige zu finden.

 

Für die iPad-Version haben wir ab iOS 9 die neuen Multitasking-Funktionen "Split View" und "Slide Over" eingebaut.

 

Split View ist das Multitasking, wie man es vom Computer gewöhnt ist. Es werden auf dem iPad zwei Apps nebeneinander dargestellt. Dieses Multitasking bleibt leider dem iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad Pro mit iOS 9 vorbehalten (siehe auch iOS 9 Kompatibilität).

 

Für die anderen Geräte gibt es eine Kompromisslösung: Slide Over. Hier wird in einer Seitenleiste eine zweite App geöffnet. Die ursprünglich genutzte Anwendung wird nicht verlassen, kann aber nicht gleichzeitig genutzt werden. Für viele Anwendungsmöglichkeiten ist dies aber praktisch.

3.20 Support

In den Einstellungen gibt es eine Reihe von Informationen über diese App und über das Team OneTwoApps. Schauen Sie sich mal in Ruhe die einzelnen Punkte an. Wir können Ihnen nur raten sich die folgenden Punkte regelmäßig anzuschauen.  

  • Zukünftige Versionen
  •  Aktuelle Fehler
  • Häufig gestellte Fragen 

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese App positiv aufnehmen, uns treu bleiben und reelle Bewertungen im AppStore abgeben. Die Weiterentwicklung und die Pflege der App kann nur gewährleistet werden, wenn sie auch angenommen wird und die unwirklichen, komischen und unfairen Bewertungen untergehen. Sie sollten diese App bei jedem neuen Update neu bewerten.

 

Falls Sie Probleme mit der App haben, dann schreiben Sie nicht sofort eine negative Bewertung, sondern nehmen Kontakt (info@onetwoapps.de) mit uns auf. Leider können wir nicht alle weltweiten Bewertungen lesen und darauf reagieren. Das Problem wird dadurch nicht gelöst.

Stand Mai 2017

Version 3.0.0